Adventsesshin im Kloster Kirchberg a. W.

06.12.16 - 11.12.16

 

Ein Sesshin ist eine mehrtägige intensive Übungsperiode geistiger Sammlung.

Das sino-japanische Wort Sesshin bedeutet „mit dem Herz in Berührung kommen“.

Nicht der emsige Verstandesgeist wird trainiert, sondern unser „Herzgeist“ soll geweckt werden. Durch die intensive Übung wird jener Geist berührt, der uns erfahren lässt, wer wir in unserem Wesen wirklich sind. Die Sammlung des Geistes wird geschult, sodass der Geist der Einheit entsteht. Durch das Erwachen des Herzgeistes entspringt in uns ein tiefes Mitgefühl für alle Wesen und lässt uns die Welt, in der wir leben, in einer achtsamen Weise mitgestalten.

Im Sesshin richten wir unsere Aufmerksamkeit nach innen, nur auf das, was wir jetzt gerade tun. Daraus entsteht die Möglichkeit, mit diesem Herzen, mit unserem wahren Selbst in unmittelbare Berührung zu kommen. Durch das stille Sitzen (Zazen) wächst innerer Frieden, Konzentration des Geistes und die Fähigkeit, aus einer tieferen Ebene zu leben.

All dies geschieht im Zusammensein mit anderen und unter der Leitung eines autorisierten Zenlehrers

Der Aufbau eines Sesshin ist zeitlich klar strukturiert. Zentrale Übung ist das stille Sitzen. Zwischen den Sitzeinheiten wird achtsames Gehen (Kinhin) praktiziert. Das Gehen ist keine Unterbrechung, sondern nur eine andere Form des Zazen. Die Achtsamkeit, die wir beim Sitzen und Gehen einüben, wird beim Essen, bei der einstündigen, manuellen Arbeit und in allen Pausen aufrechterhalten. Aus dieser Sammlung fließen uns neue Kräfte zu. Das Schweigen hilft uns, still zu werden und loszulassen. Die Stille bringt uns zur innersten Mitte unseres Seins.

Der Weg, den wir dabei gehen, ist einfach, aber nicht leicht. Alle äußeren Ablenkungen fallen weg. Keine Bücher, keine Musik ... - eben so, als ginge man ohne alles in die Wüste. Es geht darum, ganz in der Gegenwärtigkeit da zu sein - nicht in Gedanken, sondern direkt, unmittelbar, mit allen Sinnen. Das stille Sitzen und der wunderschöne Klostergarten unterstützen uns dabei.

Eine Teilnahme an einem Sesshin ist nur für Geübte möglich. Eine Einführung in Zazen ist erforderlich. Es wird erwartet, dass an allen Übungseinheiten teilgenommen wird. Ausnahmen bedürfen einer Absprache mit dem Zen-Lehrer.

Kursverlauf:

- ca. 7 Stunden Zazen

- Teisho (Vortrag)

- Strenges Schweigen während des gesamten Kurses

- Samu (eine Stunde manuelle Arbeit)

- Dokusan (Einzelgespräch mit dem Zen-Lehrer)

Mitzunehmen:

-Sitzgelegenheit (Kissen oder Bänkchen), lockere, ungemusterte, farblich neutrale Kleidung (keine Trainingsanzüge, keine engen Hosen). Socken, Hausschuhe, Wecker und Arbeitskleidung

Leitung:  Christoph Singer

Vollpension:  37 - 42 € pro Tag / je nach Zimmerkategorie

Kursgebühr: 145 €

Anmeldung hier

zurück zur Übersicht