Einführung in die Zenmeditation I

13.02.17

Montag, 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr

Immer mehr Menschen fragen heute nach Meditation – aus unterschiedlichsten Motiven:
Sie sind auf der Suche nach innerem Frieden, nach Stille, nach mehr Gelassenheit im Alltag oder nach spiritueller-religiöser Erfahrung.

Zen sammelt den Menschen aus seiner Zerstreuung und zentriert ihn.
Das Sitzen, das Zur-Ruhe-Kommen ist zunächst ein ganz natürliches, echt menschliches Tun.

Im schweigenden Sitzen (Zazen) ist es möglich zur eigenen Mitte, bei sich selbst anzukommen.
Zazen (Sitzen im Schweigen) bezieht den ganzen Menschen ein.
Körper, Atem und Geist werden harmonisiert und in ihrer Einheit erfahren. Es wird nicht über ein Thema nachgedacht. Wir konzentrieren uns einzig und allein auf das Atmen.

Diese Form der Meditation, dieses einfache, gegründete, gesammelte, nicht-wertende, absichtslose So-Da-Sitzen kann eine große Wirkung haben.

Im ersten Teil wird in das Stille Sitzen (Zazen) und in das meditative Gehen (Kinhin) eingeführt. Im zweiten Teil  werden diese Übungen intensiviert und das Tönen und Rezitieren miteinbezogen. Teil I und Teil II bilden eine Einheit und es ist empfehlenswert beide Termine zu buchen.

Anmeldung bitte bis 3 Tage vorher erbeten.

Beitrag: 10 € pro Abend

Anmeldung hier

zurück zur Übersicht