Zen und Wandern im Lesachtal

26.07.15 - 01.08.15

 

Das Lesachtal, ausgezeichnet als die naturbelassenste Landschaft Europas, ist unvergleichlich in seiner Schönheit, Ruhe und Klarheit. Auf Anhieb erlebt man im Lesachtal die freundliche, unverfälschte Art der Einheimischen. Wir werden im Kloster Luggau (1170 m Seehöhe) untergebracht sein.

Die Stille und die eindrucksvolle Kraft der Natur werden uns helfen, zur Ruhe zu kommen, frei zu werden, das Leben wieder ursprünglich zu erleben und Kraft für unseren Alltag tanken. Das bewusste Erleben der Natur steht im Vordergrund. Im schweigenden Gehen und Schauen wird die Wahrnehmung für die Schönheit der Schöpfung ringsum gestärkt.

Den Tag beginnen und beenden wir mit Zazen. Nach dem Frühstück werden wir uns auf den Weg machen und auf die umliegenden Almen und Berge gehen. Die Berge holen uns zurück ins einfache Leben. Der gleichmäßige Rhythmus des Gehens verhilft der Seele zur Ruhe. Die Aufstiegszeiten betragen ca. 3 Stunden, durchschnittlich werden 1000 Höhenmeter überwunden. Wir wandern über ausgewiesene Gebirgswanderwege, die mit gesunder Konstitution und Ausdauer gut begehbar sind.

Der Kurs möchte eine Verbindung schaffen zwischen innerer und äußerer Bewegung, zwischen dem zur Ruhe kommen und dem auf dem Weg sein, zwischen dem Alleinsein und dem Leben in der Gemeinschaft.

Alle Elemente gehören zu uns und geben uns ein Gefühl der Zufriedenheit und des Dankbarseins. Wir lassen uns in diesen Tagen berühren von der Großartigkeit der Landschaft, der Entdeckung des inneren Reichtums und den Menschen, die gemeinsam mit uns auf dem Weg sind.

Elemente: ca.  7 x 25 Minuten Zazen,  durchgehendes Schweigen bis zum letzten Abend, kurze Impulse, Einzelgespräche, ca.  6 Std. Gehzeit  u.a.

Auf der Bildergalerie sind einige Impressionen von den letzten Kursen zu sehen.

Gesamtkosten: 425 € (inkl. Kurs- und Nebengebühren und Halbpension im Einzelzimmer)

 

Anmeldung hier

zurück zur Übersicht